Verwenden Sie Yoga, um Ihren Geist zu klären und zu beruhigen und selbstzerstörerische Gewohnheiten aufzugeben

Die Liste der mit Yoga verbundenen gesundheitlichen Vorteile wird von Jahr zu Jahr länger und ist damit eine der effektivsten Methoden, die Sie für Ihre körperliche und geistige Gesundheit anwenden können. In Bezug auf seine psychischen Vorteile beruht die Kraft des Yoga in hohem Maße auf seiner Fähigkeit, den Geist zu beruhigen.

Stress und Geist verstehen

Viele Menschen kämpfen mit unruhigen Gedanken, die ständig von besorgniserregenden Gedanken und Ängsten über die Zukunft erfüllt zu sein scheinen. Diese Gedanken können zur Quelle ernsthafter Angst und Unruhe werden, wenn sie nicht überprüft werden. Die Hauptursache für diese Gedanken und Gefühle liegt oft in äußeren Aspekten Ihres Lebens, z. B. in der Angst, dass Sie Ihren Job verlieren könnten oder dass ein Familienmitglied vor einer Krankheit steht.

Diese Gedanken lösen eine chemische Reaktion im Gehirn aus, die Hormone freisetzt, die die negativen Gefühle verstärken können und Ihren Geist vor negativen Gedanken und allgemeiner Angst surren lassen.

Eine der besten Möglichkeiten, diese schädlichen Gedanken auszuräumen und Stress abzubauen, ist eine beruhigende Praxis wie Yoga, die Ihnen hilft, die chemischen Prozesse zu regulieren und mit den emotionalen Nebenwirkungen umzugehen.

Beruhigende Vorteile von Yoga

Die beruhigenden Kräfte des Yoga beruhen auf seinen körperlich anstrengenden Bewegungen und seiner engen Verbindung zur Meditation.

Zunächst einmal hat sich gezeigt, dass Bewegung aufgrund der Freisetzung von Endorphinen enorme Vorteile für die Klarheit des Geistes und die allgemeine Stimmung bietet.

Diese Hormone verursachen ein Gefühl von Euphorie und allgemeinem Glück, die dazu beitragen, negative Gedanken zu bekämpfen, indem sie Ihre Stimmung verbessern und es Ihnen ermöglichen, sich auf positivere Ideen zu konzentrieren.

Yoga kann auf jeder Ebene unglaublich anstrengend sein, was zu einer starken und stetigen Freisetzung von Endorphinen führt. Yoga hilft auch, Sie zu beruhigen, da seine Bewegungen eine Form der Meditation auslösen, die zu einer größeren Klarheit des Geistes führen kann.

Meditation durch Yoga hilft Ihnen auch dabei, sich insgesamt stärker zu konzentrieren, da die Bewegungen viel Konzentration erfordern, um richtig zu funktionieren.

Konsequentes Yoga hilft dabei, Ihren Geist zu trainieren, sich auf die gegenwärtige Situation zu konzentrieren, anstatt sich um die Vergangenheit oder die Zukunft zu sorgen, und führt wiederum zu einer Ruhe, die über das Training hinausgeht.

Den richtigen Stil wählen

Einige Formen des Yoga erfordern ein hohes Maß an Flexibilität, das für Anfänger möglicherweise zu schwierig ist. Es gibt auch Formen des Yoga, die äußere Faktoren beinhalten, die möglicherweise nicht für jeden ideal sind.

Zum Beispiel findet Bikram Yoga, auch als Hot Yoga bekannt, in einem Raum statt, der auf eine sehr hohe Temperatur eingestellt ist, um die körperlichen und geistigen Vorteile zu verbessern. Dieses Wärmelevel kann jedoch häufig zu Dehydration oder Erschöpfung bei Menschen führen, die an solche anstrengenden Aktivitäten bei solchen Temperaturen nicht gewöhnt sind.

Unabhängig davon, welchen Stil Sie wählen, ist es der wichtigste Aspekt, konsequent zu sein und ehrliche Anstrengungen zu unternehmen. Sie werden die Vorteile von Yoga nur erleben, wenn Sie sich der Erfahrung widmen.

Yoga kann dazu beitragen, das Selbstbewusstsein und den Willen zur Verbesserung von Geist, Körper und Seele zu steigern. Die Prinzipien des Yoga fördern auch Satya oder Ehrlichkeit. Durch die Entwicklung von Satya werden Sie ehrlich zu sich selbst und werden sich Gewohnheiten bewusst, die sich negativ auf Ihr Leben auswirken.

Letztendlich geht es beim Yoga um Selbstfindung. Die Reise, die erforderlich ist, um Veränderungen herbeizuführen, um selbstzerstörerische Gewohnheiten aufzugeben, ist auch erforderlich, um Yoga erfolgreich zu praktizieren. Sich selbst kennenzulernen ist ein Schlüsselfaktor, um die Gewohnheiten zu stoppen, die den Schaden verursachen. Yoga hat die Wirkung, Körper und Geist zu vereinen, und hier beginnt die Reise.

Rauchen

Rauchen kann eine schwierige Angewohnheit sein. Einer der Schlüsselaspekte des Rauchens ist die vorübergehende Linderung des durch den Tabak verursachten Stresses, wodurch der Raucher an seiner Sucht festhält. Yoga ist ein fantastischer Ersatz, der auf natürliche, harmlose Weise Stress abbauen und gleichzeitig körperliches, geistiges und geistiges Wohlbefinden bewirken kann. Ein entspannter Geist und Körper ist wichtig, um sowohl mit dem Rauchen aufzuhören als auch erfolgreich Yoga zu praktizieren.

Es gibt auch Hinweise darauf, dass die durch das Rauchen an inneren Organen verursachten Schäden repariert werden können. Das Herz-Kreislauf-System, das lange Zeit keinen Sauerstoff mehr hat, kann durch die Erhöhung der Durchblutung, die Yoga bewirkt, verbessert werden.

Darüber hinaus hilft die Konzentration der Atmung in Kombination mit Bewegung dabei, das Atmungssystem auszugleichen und die negativen Auswirkungen des Rauchens auf den Körper zu überwinden.

Trinken

Trinken ist eine weitere Angewohnheit, die für den Körper schädlich sein kann. Obwohl die meisten Menschen in Maßen trinken können, gibt es immer noch schädliche Auswirkungen auf den Körper, die durch den Konsum von Alkohol verursacht werden und offensichtlich verschlimmert werden, wenn das Trinken zum Problem wird.

Wie beim Rauchen trinken manche Menschen, um sich zu entspannen. Yoga kann der Ersatz sein, den eine Person braucht, um mit dem Trinken aufzuhören. Vermeiden Sie statt eines Glases Wein am Ende eines stressigen Tages den Stress.

Das Atem- und Bewegungsyoga, das Sie benötigen, hilft Ihnen, mit Stresssituationen umzugehen. Wenn Sie den Tag mit Yoga beginnen, können Sie sich auf die täglichen Herausforderungen des Lebens einstellen.

Überessen

Überessen ist eine weitere selbstzerstörerische Angewohnheit, die durch das Üben von Yoga gebremst werden kann. Im Gegensatz zum Rauchen und Trinken von Alkohol müssen wir eine Beziehung zu Lebensmitteln haben, um zu überleben. Yoga kann Ihnen helfen, ein Bewusstsein für Ihren Körper zu entwickeln, das eine gesündere Interaktion mit der Nahrung bewirkt. Wenn Sie sich in einem Stadium befinden, in dem Sie übergewichtig sind, gibt es natürlich einige Formen von Yoga und Bewegung im Allgemeinen, bei denen es schwierig sein wird.

Eine Überlastung des Körpers in diesem Stadium kann schädlicher und gelegentlich gefährlicher sein. Es gibt jedoch Kurse für Anfänger, die für übergewichtige Personen geeignet sein können, und mit der Zeit ist es wahrscheinlich, dass Ihr Gewicht abnimmt, wenn Sie regelmäßig Yoga praktizieren.

Wenn Sie Satya in sich selbst fördern, können Sie sich bewusst werden, was Sie in Ihren Körper stecken. Portionsgrößen und die Qualität der Lebensmittel, die Sie konsumieren, können alle beeinflusst werden, wenn Sie erfolgreich Yoga und Satya praktizieren.

Emotionales Essen

Schließlich kann emotionales Essen auch mit Yoga überwunden werden. Beim emotionalen Essen geht es nicht nur darum, in Zeiten emotionalen Stresses fetthaltige Lebensmittel zu essen. Es ist auch verbunden mit ständiger Diät und Unzufriedenheit mit Ihrem Körper und Geist. Yoga dreht sich alles um das Erreichen des Wohlbefindens und kann Ihnen helfen, das Problem zu beheben, indem es Sie auf Ihren Körper aufmerksam macht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *