Vorteile des Hinzufügens von Yoga zu Ihrem Übungsprogramm und einige häufige Fehler Yoga-Praktizierende

Yoga-Stellungen und Übungen achten auf alle Gelenke Ihres Körpers, einschließlich der Gelenke, die Sie mit Sicherheit regelmäßig meiden. Yoga-Übungen können problematische Gelenkteile wie Knie, Hüften und Knöchel stärken. Yoga-Training führt auch zu einer erhöhten Flexibilität der Wirbelsäule und der Kernkraft, was anhaltende Probleme wie Schmerzen im unteren Rückenbereich reduzieren und Ihre allgemeine körperliche Haltbarkeit verbessern kann. Da Yoga auch Bänder und Sehnen trainiert, werden Ihre Gelenkteile besser geschmiert, wodurch Gelenkschmerzen minimiert werden.

Yoga-Training könnte die einzige Form der Übung sein, die Ihre inneren Organe stimuliert. Dies kann helfen, Krankheiten vorzubeugen, indem die Gesundheit der Organe erhalten bleibt. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, Sie auf potenzielle Gesundheitsprobleme aufmerksam zu machen.

Das Emotionale und Psychologische

Yoga verlängert und stimuliert die Muskeln und Organe Ihres Körpers gleichmäßig. Dies ermöglicht eine erhöhte Durchblutung aller Körperteile, wodurch die Verunreinigungen ausgespült werden, die sich im Gewebe Ihres Körpers ansammeln können. Eine verstärkte Reinigung kann Ihr Energieniveau steigern und dazu führen, dass Sie eher ein Trainingsprogramm zur Gewichtsreduktion ausprobieren.

Yoga zur Gewichtsreduktion

Einige Arten von Yoga können Ihnen beim Abnehmen helfen. Es gibt zahlreiche Arten von Yoga, und die meisten von ihnen erhöhen Ihre Herzfrequenz nicht genug, um für die Gewichtsreduktion zu spenden. Einige Arten von Yoga können jedoch Ihre Herzfrequenz steigern und dabei helfen, Fett loszuwerden.

Vinyasa oder Bewegungsyoga ist abhängig von einigen Körperhaltungen, die als Sonnengrüße bekannt sind. Wenn Sie Yoga-Training verwenden möchten, um Gewicht zu verlieren, probieren Sie eine der Arten von Vinyasa-Yoga:

Ashtanga ist eine äußerst anstrengende Art der Yoga-Praxis. Profis sollten an Serienstunden teilnehmen, was Ihre Motivation steigern kann und eine finanzielle Motivation bietet, immer wieder in den Unterricht zurückzukehren. Die Körperhaltungen sind auch leicht zu erlernen. Sobald Sie mit Ihrem Kurs fertig sind, können Sie sie zu Hause fortsetzen.

Jeder Yoga-Aspirant muss sich bestimmter grundlegender Dinge bewusst sein, die für den Erfolg auf dem spirituellen Weg wichtig sind.

Jeder, der sich Yoga TTC anschließt, muss sich dieser häufigsten Mythen bewusst sein, um in seiner täglichen Praxis erfolgreich zu sein.

Wir listen 5 häufige Fehler auf, die Yoga-Praktizierenden bewusst sein sollten –

Zu ehrgeizig werden – Es ist durchaus üblich und selbstverständlich, zu ehrgeizig zu werden und sofort viel Erfolg zu erwarten. Aber das ist eigentlich ein Rezept für eine Katastrophe. Wenn Sie zu eifrig und ehrgeizig werden, neigen Sie dazu, große Erwartungen an sich selbst zu stellen. Wenn Sie unrealistische Erwartungen setzen, werden Sie häufig enttäuscht, wenn Sie diese nicht erreichen können. Daher muss jeder Yoga-Aspirant lernen, realistisch zu bleiben und nicht zu ängstlich zu werden, während er anfängt, Yoga zu lernen.

Unrealistische Erwartungen setzen – Wir neigen natürlich dazu, unrealistische Erwartungen für uns selbst zu setzen, insbesondere am Anfang. Wir neigen dazu, unsere Fortschritte zu überschätzen und zu früh zu viel zu erwarten. Dies ist nur ein Rezept für eine Katastrophe. Wenn Sie die Erwartungen nicht erfüllen können, verlieren Sie die Hoffnung und werden enttäuscht. Daher müssen Sie immer realistische Erwartungen an sich selbst stellen, um auf Ihrem yogischen Weg Erfolg zu haben.

Nur aus Büchern lernen – Dies ist einer der häufigsten Fehler, die Menschen machen. Viele Menschen vergessen die Wichtigkeit eines wahren Gurus und versuchen, alles selbst zu lernen. Obwohl es kein Problem beim Selbstlernen gibt, kann das Lernen nur von sich selbst und nicht von einem Guru nach hinten losgehen. Wenn Sie Yoga Asanas praktizieren, benötigen Sie kompetente Hilfe, um die richtigen Körperhaltungen zu erreichen. Jede falsche Bewegung kann ernsthafte physische Schäden verursachen. Daher müssen Sie neben dem Selbststudium immer von einem erfahrenen Yogalehrer lernen.

Konzentrieren Sie sich nur auf grundlegende Asanas – Im Allgemeinen bleiben die Menschen bei den grundlegenden Asanas hängen und versuchen nicht, die fortgeschritteneren Asanas zu lernen. Sie müssen Yoga immer vollständig lernen und sich nicht nur mit den Asanas und Körperhaltungen zufrieden geben. Yoga ist ein System, das einen Menschen lehrt, Selbstverwirklichung zu erlangen. Beim Yoga geht es nicht nur darum, Körperhaltungen oder Asanas zu lernen. Obwohl Asanas nur einer der acht Teile des Yoga ist, geht es beim Yoga im Wesentlichen darum, Selbstverwirklichung zu erreichen. Durch stetiges und detailliertes Üben kann man allmählich die spirituelle Leiter hinaufsteigen und Erleuchtung erlangen.

Seien Sie in Ihrer Praxis nicht aufrichtig – Viele Menschen lernen Yoga, um ein Unternehmen zu gründen, oder aus anderen egoistischen Gründen. Obwohl die Nachfrage nach Yoga in den letzten Jahren erheblich zugenommen hat, dürfen die Menschen die Essenz des Yoga nicht verlieren. Beim Yoga geht es nicht nur darum, Asanas zu lernen und die körperliche Fitness zu verbessern. Beim Yoga geht es eigentlich darum, Selbstverwirklichung zu erreichen.
Yoga zu lernen kann eine aufregende Reise für Sie sein. Obwohl das Erlernen von Yoga nicht einfach ist, lohnt es sich auf jeden Fall. Eine Person muss jedoch während ihrer Praxis geduldig und ehrlich bleiben und vermeiden, zu selbstgefällig zu werden. Obwohl Sie durch Selbststudium lernen können oder ein Guru wirklich hilfreich ist, um die wahren Vorteile von Yoga zu erkennen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *